FCB-Coach Pep Guardiola nimmt seine Spieler (hier Kapitän Philipp Lahm) für die kommenden Englischen Wochen klar in die Pflicht
FCB-Coach Pep Guardiola nimmt seine Spieler (hier Kapitän Philipp Lahm) für die kommenden Englischen Wochen klar in die Pflicht
Bundesliga

Klare Ansage: Guardiola ruft die Finalwochen aus

Robben und Ribery reißen großes Loch

München/Köln - "Wir sind jetzt im April, und der April entscheidet alles", ließ Bayern-Coach Pep Guardiola vor dem Klassiker bei Borussia Dortmund verlauten (ab 18 Uhr im Liveticker). Der Spanier ist ein wenig in Sorge angesichts der dünnen Personaldecke. Als Ausrede sollen die zahlreichen Ausfälle aber nicht dienen.

"Nein.", antwortete Guardiola auf die Nachfrage von FCB-Mediendirektor Markus Hörwick, ob der aktuelle Kader die aktuellen Verletzungssorgen decken könne. Bayerns Trainer ist schlicht ehrlich und weiß genau, dass sich David Alaba nicht eins zu eins ersetzen lässt (so sehen Neuer und Co. die aktuelle Lage). Neben dem Österreicher fehlen auch die wichtigen Flügelspieler Arjen Robben (Bauchmuskelriss) und Franck Ribery (Sprunggelenksverletzung).