| Zur Übersicht | Gruppe A | Gruppe B | Gruppe C | Gruppe D | Gruppe E | Gruppe F | Gruppe G | Gruppe H |

Glasgow Rangers

Die Rangers sind der Weltrekord-Club in der Gruppe des VfB Stuttgart: 52 nationale Meisterschaften holte der Club von Trainer Walter Smith. International fehlt aber - trotz der UEFA-Pokal-Finalteilnahme 2008 - der Erfolg. Auf dem Transfermarkt hielt sich Glasgow zurück - Stuttgart wird also auf ein eingespieltes Team treffen. Auch die Ligaleistungen machen Hoffnung. Tendenz: Ein Kandidat für das Achtelfinale!

VfB Stuttgart

Nachdem der VfB in den Playoffs wenig Probleme mit Timisoara hatte, kehren die Schwaben nach zwei Jahren wieder in die "Königsklasse" zurück. Allerdings ist Stuttgart noch auf der Suche nach der Form der vergangenen Rückrunde. Ohne den abgewanderten Mario Gomez ist der VfB bislang noch nicht so durchschlagskräftig.Tendenz: Auch wegen des Losglücks hat die Babbel-Elf durchaus Chancen auf die K.o.-Runde.

FC Sevilla

Sevilla hat sich in den vergangenen Jahren ins Rampenlicht gespielt. Zwei UEFA-Pokal-Triumphe 2006 und 2007 sorgten nicht nur in Spanien für Furore. Inzwischen hat Sevilla etwas an Glanz verloren, es fehlt die Konstanz in den Leistungen. Aber: Spieler wie Kanoute (Foto), Luis Fabiano oder Capel sind eine ständige Gefahr. Die Offensive ist die Trumpfkarte von Trainer Jimenez. Tendenz: Platz 1 - 3 - alles ist möglich!

Unirea Urziceni

Uni...wer? Der Hamburger SV traf in der vergangenen Saison auf den rumänischen Vertreter im UEFA-Pokal. Die Mannschaft des ehemaligen Nationalspielers und heutigen Trainers Dan Petrescu gelang es - trotz des Ausscheidens - durchaus zu gefallen. Der Urziceni spielte sehr ordentlich - so auch in der Liga, wo der Club Meister wurde. International fehlt aber dem Team um Iulian Apostol (Foto) die Erfahrung. Tendenz: Der 3. Platz wäre ein großer Erfolg.