| Zur Übersicht | Gruppe A | Gruppe B | Gruppe C | Gruppe D | Gruppe E | Gruppe F | Gruppe G | Gruppe H |

Manchester United

Die Niederlage von Manchester United gegen Burnley am 2. Spieltag war ein Schock - doch davon hat sich der englische Meister mittlerweile erholt. Am Samstag stürzte ManU Spitzenreiter Tottenham Hotspur und findet langsam aber sicher zu alter Stärke zurück. Der Abgang von Ronaldo zu Real Madrid hat dennoch eine große Lücke hinterlassen. Tendenz: Manchester hat sich berappelt und wird erneut eine gewichtige Rolle spielen

VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg ist mächtig aus dem Tritt geraten. Nach zwei Siegen zu Saisonbeginn, als viele bereits die Fortsetzung der Meistersaison bejubelten, folgte der Bruch. Drei Partien, drei Niederlagen - die jedoch teils unglücklich zu Stande kamen. Trainer Armin Veh hat noch keine richtige Abstimmung zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen gefunden. Tendenz: Die "Wölfe" müssen sich noch steigern, um Chancen aufs Weiterkommen zu haben.

ZSKA Moskau

Neuer Trainer, neues Glück? Zico musste nach schwachen Ergebnissen in der Liga gehen. Dafür kam der Spanien Juande Ramos, der auf Anhieb ein Erfolgserlebnis mit seiner neuen Mannschaft feierte. Der erste Gegner des VfL Wolfsburg gewann in der Meisterschaft 3:0 gegen Samara. Aber: Mit 36 Punkten liegen Alan Dzagoev (Foto) und Co. in der Tabelle als Dritter bereits zehn Zähler hinter Rubin Kasan. Tendenz: Ein Vorteil ist die fortgeschrittene Saison.

Besiktas JK

Meister und Pokalsieger, frischer Offensivfußball - das war Besiktas in der Saison 2008/09. Doch der Glanz hat Kratzer bekommen. Der Start in die neue Saison verlief bisher mehr als holprig, zuletzt setzte es ein 0:3 im Derby gegen Galatasaray. Trainer Mustafa Denizli, der mit Fabian Ernst (Foto) und Michael Fink auf zwei deutsche Spieler setzt, hat die Balance noch nicht gefunden. Tendenz: In dieser Form ist höchstens Platz 3 in der Gruppe drin.