Wolfsburg - Dieudonne Mbokani, den die "Wölfe" am Donnerstag vom AS Monaco ausgeliehen haben, kann im Heimspiel am Samstag gegen Borussia Dortmund eingesetzt werden. Nachdem die Freigabe vom französischen Verband eingegangen war, reichte der VfL die nötigen Unterlagen bei der DFL Deutsche Fußball Liga ein. Während Mbokani mit seinen neuen Mannschaftskollegen zum Abschlusstraining auf dem Platz stand, traf auf der Geschäftsstelle die Spielberechtigung für den 25-Jährigen ein.

Im Beisein von VfL-Teammanager Frank Aehlig hatte sich der Afrikaner am Freitagmorgen beim Einwohnermeldeamt in Wolfsburg registrieren lassen und anschließend seine Aufenthaltsgenehmigung erhalten. Aus sportlicher Sicht war bereits am Mittwoch alles klar, nachdem Mbokani den medizinischen Check erfolgreich absolviert hatte.

Übrigens: Wolfsburgs neuer Stürmer heißt mit richtigem Namen Dieudonné Mbokani Bezua, dessen Vorname so viel bedeutet wie "von Gott gegeben". Dieumerci ist lediglich sein "Spitzname", auf diesen Namen ist auch sein Sohn getauft. Geboren wurde Mbokani am 22. November 1985 in Kinshasa.