HSV-Trainer Martin Jol war einer der Ersten, der am freien Montag mit dem Auto an der HSH Nordbank Arena vorfuhr.

Die Vorbereitung auf das UEFA Pokal-Spiel gegen Galatasaray läuft. Doch neben dem Trainer, der seiner Mannschaft einen Ruhetag gönnte, ließen sich noch einige andere Akteure im Trainingszentrum im Bauch der Arena sehen.

Spezialschiene für den Dänen

Allen voran Michael Gravgaard, der zusammen mit Paolo Guerrero eine Extraschicht mit Athletik-Trainer Markus Günther auf dem Trainingsplatz absolvierte. Mit einer Spezialschiene ausgestattet soll der Däne im UEFA Pokal wieder mit von der Partie sein. Der Test am Montag verlief positiv und so steht einer Rückkehr nichts mehr im Wege. "Ich freue mich, wenn ich der Mannschaft wieder helfen kann. Mit der Schiene habe ich keine Probleme", sagte Gravgaard.

Guy Demel und David Jarolim ließen sich derweil von der medizinischen Abteilung pflegen. Dennis Aogo arbeite genau wie Romeo Castelen im Kraftraum. Am Dienstag geht es mit der nächsten gemeinsamen Einheit um 15 Uhr auf dem Platz weiter. Dann konzentriert sich der Kader voll auf Galatasaray Istanbul, die am vergangenen Spieltag mit 2:1 gegen Bursaspor gewannen und aktuell auf dem fünften Tabellenplatz in der Türkei stehen.