Michael Gravgaard hat sich beim Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen am Sonntag den kleinen Finger der rechten Hand ausgekugelt sowie den Mittelfinger gebrochen.

Das ergab eine Röntgenuntersuchung am Montag. Der HSV-Verteidiger erhält eine Spezialschiene, die er sechs Wochen tragen muss. "Michael kann mit dieser Schiene problemlos spielen", sagte Mannschaftsarzt Dr. Oliver Dierk.

Damit steht Gravgaard Trainer Martin Jol für das UEFA Pokal-Rückspiel gegen Nijmegen am Donnerstag wieder zur Verfügung. Am Sonntag musste Gravgaard aufgrund der Verletzung schon kurz vor der Halbzeit ausgewechselt werden.