Ganz pünktlich kam er zwar nicht, das aber war nicht seine Schuld. Mit gut zehn Minuten Verspätung landete Wolfsburger Torjäger Grafite um genau 19:01 Uhr am Freitagabend auf dem Flughafen Hannover und kehrte damit offiziell aus seinem Sonderurlaub zurück.

"Mir geht es gut", so der Brasilianer, "und ich freue mich darauf, bald wieder ins Mannschaftstraining einzusteigen." Cheftrainer Armin Veh hatte dem 30-Jährigen nach dessen roter Karte im Heimspiel gegen Besiktas Istanbul (0:0) zuvor eine einwöchige Trainings- und Spielpause verordnet. Für das Heimspiel am Samstag gegen Mainz wird Grafite noch kein Thema sein.