Die User von bundesliga.de haben entschieden: Gleich fünf Profis des VfL Wolfsburg stehen in der Elf des 26. Spieltags. Auch drei Dortmunder stehen hoch im Kurs.

Aus dem Gesamtergebnis aller Abstimmungen der bundesliga.de-User wurde die "Elf des Spieltags" zusammengestellt.

Und so sieht sie aus, die Top-Elf des 26. Spieltags:


Tor:

Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund): Der BVB-Keeper hielt drei Schüsse der Berliner.

Abwehr:

Andreas Beck (1899 Hoffenheim): Der Nationalspieler hate die zweitmeisten Ballkontakte der Hoffenheimer (97).

Serdar Tasci (VfB Stuttgart): Der Stuttgarter brachte in der eigenen Hälfte 100 Prozent seiner Pässe zum Mitspieler.

Neven Subotic (Borussia Dortmund): 16 seiner 17 Pässe in der eigenen Hälfte fanden einen Mitspieler. Kein Spieler in Berlin klärte mehr Aktionen als der Innenverteidiger (12).

Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg): Seine einzige Torschussvorlage führte zum 2:1 von Dzeko.


Mittelfeld:

Jonathan Pitroipa (Hamburger SV): Der Neuzugang des HSV erzielte sein erstes Bundesligas-Tor und gab zwei weitere Torschüsse ab.

Sebastian Kehl (Borussia Dortmund):Der Mittelfeldspieler schoss zwei Saisontore - beide gegen die Herthaner.

Zvjezdan Misimovic (VfL Wolfsburg): Der beste Vorlagengeber der Liga bereitete gegen Bayern drei Tore vor und stockte sein Assist-Konto auf 15 auf.

Christian Gentner (VfL Wolfsburg): Der Wolfsburger traf per Kopf zum 1:0 und bereitete ein weiteres Tor der Wölfe vor.


Sturm:

Grafite (VfL Wolfsburg): Die einzigen beiden Schüsse des Brasilianers, die auf das Tor gingen, zappelten im Netz.

Edin Dzeko (VfL Wolfsburg): In der Rückrunde traf er schon zehn Mal - Bestwert in der Liga.


Nutzen jetzt auch Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung einfließen zu lassen und stellen Sie am nächsten Spieltag HIER Ihre "Elf des Spieltags" zusammen.