Nach seiner Roten Karte im Spiel gegen Besiktas Istanbul (0:0) ist Bundesliga-Torschützenkönig Grafite vom Deutschen Meister VfL Wolfsburg von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) für zwei Champions-League-Partien gesperrt worden.

Der Brasilianer wird den Niedersachsen somit am kommenden Dienstag im Rückspiel in Istanbul und am 25. November in der Begegnung bei ZSKA Moskau fehlen. Für das abschließende Gruppenspiel am 8. Dezember gegen den englischen Meister Manchester United steht der Angreifer dann wieder zu Verfügung.

In der Bundesliga wird Grafite frühestens am 7. November im Spiel bei 1899 Hoffenheim wieder für den VfL auflaufen. Nach seinem von Trainer Armin Veh verordneten Heimaturlaub wird der Südamerikaner zwar am Freitagabend in Wolfsburg zurückerwartet, für die Partie am Samstag gegen den 1. FSV Mainz 05 spielt Grafite jedoch in den Planungen von Veh noch keine Rolle.