Bundesliga

Gomez, Wagner, Ujah und Terodde: Stürmische Rückkehr in die Bundesliga-Heimat

Köln – "Driving Home For Christmas" – wer in der Adventszeit das Radio einschaltet, wird kaum umhinkommen, den weihnachtlichen Schmachtfetzen von Chris Rea zu hören. Offensichtlich hat sich der Ohrwurm auch in der Bundesliga festgesetzt, denn gleich vier Stürmer sind rechtzeitig zum Weihnachtsfest in ihre Heimat zurückgekehrt: Simon Terodde wechselte zurück zum 1. FC Köln, Anthony Ujah schließt sich erneut dem 1. FSV Mainz 05 an, Sandro Wagner wagt abermals den Sprung zum FC Bayern München und Mario Gomez heuerte wieder beim VfB Stuttgart an.

"Herzblut hat eine große Rolle gespielt"

Den Anfang machte Simon Terodde: Der Zweitliga-Torschützenkönig der Vorsaison war in Stuttgart zuletzt ob seines fehlenden Stammplatzes nicht mehr glücklich – ein Wechsel nach Köln soll beim 29-Jährige Abhilfe schaffen. Mit den Toren des Angreifers, der bereits von 2009 bis 2011 in der Domstadt aktiv war, wollen die „Geißböcke“ den Klassenerhalt doch noch schaffen. "Ich hatte zwei sehr schöne Jahre in Köln und freue mich sehr, zurückzukehren. Beim FC habe ich meine ersten Schritte im Profi-Fußball gemacht und kenne das besondere Gefühl, im RheinEnergieStadion zu spielen", betont der gebürtige Bocholter.

Für Terodde, der beim FC einen Vertrag bis 2021 unterschrieb, wird es eine Rückkehr in bekannte Gefilde sein: Seine zukünftige Mannschaftskollegen Timo Horn, Christian Clemens und Jonas Hector kennt er aus seinem ersten Engagement am Geißbockheim, auch das Umfeld in der Rheinmetropole ist dem ehrgeizigen Angreifer nicht fremd. Kaum verwunderlich, dass dies bei der Entscheidung für den Wechsel eine große Rolle gespielt hat: "Herzblut hat eine große Rolle gespielt. Ich hätte nicht für jeden Verein den VfB verlassen, beim 1. FC Köln war es aber eine besondere Situation", erklärt Terodde – und will die besondere Situation beim abstiegsbedrohten FC in der Rückrunde verbessern.

>>> Alle Wechsel auf einen Blick: Offizieller Bundesliga-Transfermarkt

- © gettyimages / Baron

Video: Konter, Dribblings und Paraden

So romantisch allerdings all diese Rückkehr-Geschichten auch sind: Entscheidend ist, wie so oft, auf dem Platz. Egal, ob es ein Comeback an einer früheren Karrierestation ist wie bei Simon Terodde in Köln oder Anthony Ujah in Mainz Oder ob es ein Wiedersehen mit dem Heimatverein wie bei Mario Gomez in Stuttgart und Sandro Wagner in München ist. Am Ende werden Torjäger an ihren Treffern gemessen – ganz gleich, welche emotionale Verbindung sie zu ihren Clubs haben. Aber schön sind diese Weihnachts-Episoden schon.

- © gettyimages / Grimm
- © gettyimages / Baron