bundesliga.de hat die Randnotizen des Spieltags.

TORE:
Am 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga fielen 26 Tore. In der Torjägerliste führt weiter Grafite vom VfL Wolfsburg mit 23 Treffern - nun gleichauf mit Mario Gomez vom VfB Stuttgart. Dem Nationalstürmer gelang am Samstag ein Viererpack gegen den VfL Wolfsburg. Auf Platz drei liegen Wolfsburgs Edin Dzeko und Leverkusens Patrick Helmes mit je 20 Toren.

JUBILÄUM:
An seinem 64. Geburtstag feierte Bayern-Trainer Jupp Heynckes auch das 150. Spiel auf der Bank des Rekordmeisters. Sein erstes Spiel auf der Bank von München gewann Heynckes ebenfalls 3:1 in der Fremde - am 1. August 1987 holte er den Dreier bei Borussia Dortmund.

HARMLOS:
Markus Schuler von Arminia Bielefeld blieb am Freitagabend auch in seinem 180. Bundesligaspiel ohne Torerfolg. Damit stellte der Abwehrspieler den Rekord von Thomas Eichin ein. Eichin, heute Geschäftsführer der Kölner Haie aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL), absolvierte ab dem 2. Mai 1987 bis zum 28. November 1998 180 Spiele in Liga eins für Borussia Mönchengladbach und traf dabei keinmal ins gegnerische Tor. Bei Schuler steht zwar ein Tor auf der Habenseite, allerdings war er 2007 Pechvogel beim 1: 6 gegen Dortmund, als er zum 0:2 ins eigene Netz traf.

ELFMETER:
Sowohl Boubacar Sanogo von 1899 Hoffenheim als auch Franck Ribery von Bayern München und Marko Marin von Borussia Mönchengladbach konnten ihre Elfmeter am Wochenende nicht verwandeln. Trotz der vergebenen Chancen gewannen alle drei Teams ihre Spiele. Das Duell Schütze gegen Torwart steht in dieser Saison damit 56:16.

VIERERPACK:
Gleich vier Tore gegen den Tabellenführer VfL Wolfsburg gelangen Mario Gomez vom VfB Stuttgart. Das 1:0 war zudem das schnellste Saisontor. Gomez unterbot mit 30 Sekunden die Bestmarke von Patrick Helmes vom 8. November, als dieser gegen den Karlsruher SC nach 32 Sekunden ins Netz traf. Nach zwei Dreierpacks in der Bundesliga war es das erste Spiel mit vier Toren in Liga eins für den Nationalspieler. Zuletzt war dieses Kunststück Kevin Kuranyi in der vergangenen Saison geglückt. Keiner seiner Mitspieler trug sich beim 5:0-Sieg gegen Energie Cottbus in die Torjägerliste ein - für den einzigen Nicht-Kuranyi-Treffer sorgte Vragel da Silva per Eigentor.

JUBILÄUMSNIEDERLAGE:
Durch den späten 1:0-Siegtreffer besiegelte Mönchengladbach die 500. Niederlage von Schalke 04 in der höchsten deutschen Spielklasse. Den 500 Niederlagen stehen 531 Siege gegenüber - das Torverhältnis beträgt nun ausgeglichene 2027:2025.

VEREINSREKORD:
Sieben Siege in Folge bedeuten für Dortmund einen Vereinsrekord. Sechs Dreier in Folge gelangen den Schwarz-Gelben unter Matthias Sammer 2001/02 vom 11. bis zum 16. Spieltag - damals wurden die Borussen am Saisonende Meister.

10-JÄHRIGES:
Vor genau zehn Jahren, am 10. Mai 1999, wurde Thomas Schaaf bei Werder Bremen als Nachfolger von Felix Magath vorgestellt. Damit ist Schaaf erst der fünfte Trainer, der durchgängig zehn Jahre einen Bundesliga-Club leitete. Den Rekord hält Volker Finke mit dem SC Freiburg, der 16 Jahre für die Breisgauer tätig war. 2004 holte Schaaf mit Werder die Meisterschaft.

SERIEN:
Dortmund gewann die letzten sieben Spiele. Bochum verlor die letzten vier Spiele. Stuttgart nahm in den letzten sieben Spielen immer mindestens einen Punkt mit.