Wolfsburg legt eine rekordverdächtige Siegesserie hin, Markus Pröll hält erneut einen Elfmeter und Mario Gomez netzt sich in der Torjägerliste nach oben - bundesliga.de präsentiert die Splitter des 28. Spieltags:

TORE: Am 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga fielen in den neun Spielen 28 Tore. In der Torjägerliste führt weiter der Brasilianer Grafite vom VfL Wolfsburg nach seinem Doppelpack mit nun 22 Treffern vor Patrick Helmes von Bayer Leverkusen, Mario Gomez vom VfB Stuttgart und Vedad Ibisevic von 1899 Hoffenheim (alle 18 Tore).

DREIERPACK: Mario Gomez vom VfB Stuttgart gelang sein zweiter Dreierpack in der Bundesliga. Der Nationalspieler hatte schon beim 6:3-Sieg gegen Bremen am 23. Spieltag 2007/08 drei Tore gemacht. Am Samstag reichten die Treffer für einen mühelosen 3:0-Auswärtssieg beim 1. FC Köln. Es waren die Saisontreffer 16, 17 und 18 für Gomez.

ELFMETER: Insgesamt vier Elfmeter pfiffen die Schiedsrichter am Wochenende. Grafite verwandelte gegen Rene Adler von Bayer Leverkusen, Mikael Forssell traf gegen Hamburgs Frank Rost und Filip Daems von Borussia Mönchengladbach war gegen den Frankfurter Markus Pröll erfolgreich. Zuvor hatte Pröll einen Strafstoß gegen Michael Bradley pariert und seinen Ruf als "Elfmeter-Killer" bestätigt. Das Duell Schütze gegen Torwart steht damit 52:13.

SPIELSPERREN: Luiz Gustavo von 1899 Hoffenheim handelte sich mit der Gelb-Roten Karte am Samstag in Karlsruhe seine fünfte Sperre der Saison ein. Wegen zwei Ampelkarten, einer Roten Karte und 10 Gelben Karten musste der Brasilianer insgesamt schon sechs Spiele pausieren.

SIEGESSERIE: Der VfL Wolfsburg stellte mit dem zehnten Sieg in Serie innerhalb einer Saison den Rekord von Borussia Mönchengladbach ein. Die Borussen hatten in der Saison 1986/87 die letzten zehn Spiele gewonnen und danach auch noch die ersten beiden Partien der folgenden Spielzeit für sich entschieden. Die meisten Siege in Folge überhaupt feierte saisonübergreifend Rekordmeister Bayern München, der zwischen März und September 2005 insgesamt sogar 15 Spiele in Folge gewann. Trainer damals war der heutige Wolfsburger Coach Felix Magath, der nun seine eigene Bestmarke jagt.

DEBÜT: Leon Balogun von Hannover 96 hat beim Hamburger SV sein Bundesliga-Debüt gefeiert. Der Abwehrspieler war vor der Saison von Türkiyemspor Berlin zu den Niedersachsen gewechselt, kam jedoch bisher nur in der zweiten Mannschaft von 96 zum Einsatz.

SERIEN: Bielefeld verlor vier Spiele in Folge. Bremen hat seit elf Spielen auswärts nicht mehr gewonnen, Hannover hat in dieser Spielzeit in der Fremde noch gar keinen Sieg eingefahren. Dortmund und Stuttgart gewannen ihre letzten vier Spiele. Herbstmeister Hoffenheim gewann keines seiner letzten zehn Spiele.