München - Er galt schon als Fehleinkauf, doch in seiner zweiten Saison bei Bayern München hat Mario Gomez alle Kritiker Lügen gestraft. Der 25-Jährige krönte sich mit 28 Treffern zum Torschützenkönig der Bundesliga, dazu kamen noch acht Tore in der Champions League und drei im DFB-Pokal.

Längst ist Gomez, teuerster Einkauf der Münchner Vereinsgeschichte, zur Nummer eins in der bayerischen Stürmerhierarchie aufgestiegen. Zu Saisonbeginn war er hinter Miroslav Klose und Ivica Olic eigentlich noch die Nummer drei, biss sich dann aber gegen alle Widerstände durch.

Nur in der Nationalmannschaft läuft es für den früheren Stuttgarter noch nicht nach Plan: In der DFB-Auswahl muss er sich trotz einer bärenstarken Saison weiter hinter seinem Münchner Vereinskollegen Klose anstellen.


|Spieler| Torjäger |Entdeckung| |Rückkehrer| |Fehlschuss| |Rote Karte| |Überraschung| |Boygroup| |Legionär| |Abschied| |Trennung|