Frankfurt - Die Bundesliga-Stars Mario Götze, Ilkay Gündogan, Sidney Sam und Gerald Asamoah stellen sich in den Dienst der guten Sache. Gemeinsam mit sechs Nachwuchsspielern, angeführt vom Kapitän der U 17-Nationalmannschaft, Emre Can, wirken sie im neuen Integrationsspot der Bundesliga-Stiftung mit.

Als Bestandteil der Kampagne "Integration gelingt spielend" wurde ein überraschender, innovativer und aufmerksamkeitsstarker Fernsehspot geschaffen, der den Zuschauer zum Nachdenken anregt und für das Thema Integration sensibilisiert. Der Betrachter wird darin zunächst auf die falsche Fährte gelockt und mit möglichen Vorurteilen konfrontiert, die im weiteren Verlauf des Spots aufgelöst werden. Wolfgang Niedecken, Front-Sänger der Rockgruppe BAP und Kuratoriumsmitglied der Bundesliga-Stiftung engagiert sich als Sprecher des Spots ebenfalls für die Integrationskampagne.

Werbespot ab 12. August im TV zu sehen

"Nach der erfolgreichen Aktion ‚Sportler für Sportler‘ rückt die Bundesliga-Stiftung in dieser Saison das Thema Integration in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Wir freuen uns, dass sich gestandene Bundesliga-Stars und hoffnungsvolle Nachwuchstalente gemeinsam für die gute Sache engagieren. Die Bundesliga beweist Woche für Woche, dass Integration spielend gelingt. Mit der Kampagne werben wir für das Thema Integration und Miteinander. Dabei hilft uns die mediale Strahlkraft der Bundesliga", erklärt Tom Bender, Vorstandsvorsitzender der Bundesliga-Stiftung.

Der Werbespot ist ab 12. August bei Sky, Das Erste und SPORT1 im Umfeld der Bundesliga-Berichterstattung zu sehen. Er wird von einer Printkampagne und einem Onlineauftritt www.integration-gelingt-spielend.de begleitet. Die Agentur BBDO hat gemeinsam mit der Bundesliga-Stiftung das Konzept entwickelt und zeichnet für die Umsetzung verantwortlich. Außerdem wird der Spot von Adidas unterstützt.