Derzeit überragend bei der EM: Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach - © imago
Derzeit überragend bei der EM: Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach - © imago
Bundesliga

Gladbachs Yann Sommer: In Topform auf großer Bühne

Lille - Torwart Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach spielt bislang bei der Europameisterschaft ein grandioses Turnier. Gegen Frankreich wurde der Mann zum "Man of the match" gewählt. Und das aus gutem Grund.

Exzellentes Stellungsspiel - hervorragende Paraden

Yann Sommer, das weiß man spätestens seit dem Spiel seiner "Nati" gegen Frankreich, spricht englisch und französisch gleichermaßen gut. Keine einzige Frage bekam der "Man of the match" nach dem Spiel auf deutsch gestellt, also beantwortete er sie eben einfach in der Sprache, in der sie von der internationalen Presse formuliert worden waren.

"Ich bin sehr glücklich, für so ein kleines Land wie die Schweiz ist es eine tolle Sache, jetzt im Achtelfinale zu stehen", sagte der Mann, der im frankophonen Kanton Waadtland geboren wurde aber deutschsprachig aufwuchs, auf französisch. "Wir hatten heute viel Ballbesitz, aber leider nicht viele Torchancen. Trotzdem finde ich, dass das Weiterkommen verdient ist."

Das sahen die Franzosen genauso, auch wenn viele Spieler zurecht betonten, dass sie ein deutliches Chancenplus gegenüber den offensiv harmlosen Schweizern hatten. Doch ein Tor gelang auch Pogba, Griezmann und Co. nicht. Denn da war eben dieser Mann, den die UEFA aus gutem Grund zum Mann des Tages wählte. Egal, ob es Paul Pogba (13.) versuchte, oder André-Pierre Gignac (53.) oder Antoine Griezmann: an diesem Abend war Sommer nicht zu überwinden.

- © imago / PanoramiC
- © gettyimages / Clive Mason