Paul Stalteri und Tomas Galasek wechseln zur Borussia. Der Club erzielte mit den Ex-Vereinen Einigung, beide Spieler absolvierten die sportärztlichen Untersuchungen.

Paul Stalteri kommt ablösefrei vom englischen Erstligisten Tottenham Hotspur und erhält beim VfL einen bis 30. Juni 2011 datierten Vertrag.

Ein alter Bekannter kehrt zurück

Der 31 Jahre alte Kapitän der kanadischen Nationalmannschaft (67 Länderspiele) spielte bereits von 1998 bis 2005 in der Bundesliga.

Für Werder Bremen machte er 151 Bundesligaspiele, er wurde Deutscher Meister 2004 und DFB-Pokalsieger 1999 und 2004. 2005 wechselte er zu Tottenham Hotspur, in der Rückrunde der Saison 2007/08 war er an den FC Fulham ausgeliehen (insgesamt 55 Spiele in der Premier League).

Ex-"Clubberer" wird ein "Fohlen"

Der tschechische Nationalspieler Tomas Galasek kommt vom tschechischen Erstligisten Banik Ostrau zu Borussia. Der 35 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler erhält einen bis 30. Juni 2009 datierten Vertrag. Galasek spielte von 2006 bis 2008 beim 1. FC Nürnberg (63 Bundesligaspiele, 4 Tore), mit dem er 2007 den DFB-Pokal gewann.

Davor absolvierte er in acht Jahren in der niederländischen Ehrendivision 264 Spiele (36 Tore) für Willem II Tilburg und Ajax Amsterdam, mit dem er zwei Mal niederländischer Meister und zwei Mal Pokalsieger wurde. Für Ajax Amsterdam, den 1. FC Nürnberg und Banik Ostrau spielte er in der Champions League und im UEFA-Cup.

In der tschechischen Nationalmannschaft kam er bislang in 69 Länderspielen zum Einsatz. "Paul Stalteri haben wir für die Außenpositionen in der Abwehr eingeplant, er kann sowohl rechter als auch linker Verteidiger spielen", so Borussias Sportdirektor Max Eberl. "Tomas Galasek ist ein Mann mit unheimlich viel Erfahrung, der in allen seinen Vereinen Führungsspieler war. Er wird uns mit seiner Routine mit Sicherheit helfen."