Die Verletzungsserie bei Eintracht Frankfurt will einfach nicht abreissen. Bei der 1:2-Heimniederlage gegen den 1.FC Köln erwischte es Ümit Korkmaz, der einen doppelten Jochbogenbruch links erlitt.

Der österreichische Nationalspieler wird nach Angaben von Mannschaftsarzt Dr. Matthias Feld bereits am Montag in der Mund-/Kiefer- und Gesichtschirurgie der Frankfurter Universitätsklinik operiert. "Ob und wie lange er ausfallen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar", so Dr. Feld.

Leichtere Blessuren trugen beim Duell mit den Domstädtern dagegen Jungstürmer Marcos Alvarez (Platzwunde an der Unterlippe) sowie Mittelfeldspieler Selim Teber (Beckenkammprellung links) davon.