Der Brasilianer Pedro Geromel kam 2008 von Vitoria Guimaraes zum 1. FC Köln
Der Brasilianer Pedro Geromel kam 2008 von Vitoria Guimaraes zum 1. FC Köln
Bundesliga

Geromel neuer Kapitän des 1. FC Köln

Köln - Pedro Geromel wird Mannschaftskapitän des 1. FC Köln ab der Bundesliga-Saison 2011/2012. Diese Entscheidung hat Trainer Stale Solbakken der Mannschaft mitgeteilt.

Lukas Podolski, dem Kapitän der zurückliegenden Bundesliga-Rückrunde, hatte der Trainer vorher in mehreren ausführlichen Einzelgesprächen die Gründe für seine Entscheidung erläutert. Stellvertretender Mannschaftskapitän wird Sascha Riether.

"Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen"

Chef-Trainer Stale Solbakken: "Ich kann nachvollziehen, welche Reaktionen diese Entscheidung auslöst, und ich verstehe die Enttäuschung einiger Fans. Gleichzeitig bitte ich alle Fans des 1. FC Köln um Verständnis, dass meine Entscheidung eine Entscheidung für die gesamte Mannschaft darstellt. Unser Ziel ist es, sportlichen Erfolg zu haben, und dafür ist es unerlässlich, Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen. Ich habe angekündigt, mir für dieses Thema die notwendige Zeit zu nehmen und treffe diese Entscheidung nach eigenen, professionellen Überzeugungen. Pedro Geromel steht im Zentrum der Mannschaft, wird als Kapitän die neue Kultur des Teams vorleben und unser sportliches Gesamtkonzept verkörpern."

"Podolski hat mein volles Vertrauen"

"Ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt werden muss. Auch ohne Kapitänsbinde sind die Erwartungen an Lukas Podolski bereits sehr hoch. Er ist ein zentraler Spieler für den 1. FC Köln und übernimmt als 89-facher Nationalspieler mit seiner Persönlichkeit eine Verantwortung über den Verein hinaus. Das ist gut so, wichtig für den 1. FC Köln und seine Fans, und ich werde ihm in dieser Rolle den Rücken stärken", so Solbakken weiter.

"In den Gesprächen, die ich mit Lukas hatte, hat er seine Enttäuschung zum Ausdruck gebracht, aber gleichzeitig die Gründe für meine Entscheidung verstanden und respektiert. Lukas Podolski hat nach unseren Gesprächen Größe bewiesen und starke Leistungen im Training und im Spiel gegen den FC Arsenal gezeigt. In meinem Spielkonzept übernimmt er als Matchwinner eine wichtige Funktion. Wir alle im Trainerteam sind überzeugt von seinen herausragenden spielerischen Qualitäten und seiner Leistungsbereitschaft. Lukas Podolski hat mein volles Vertrauen", fügte der Norweger noch hinzu.

Ergebnis vieler Einzelgespräche

Die Entscheidung für Pedro Geromel ist das Ergebnis vieler Einzelgespräche und einer sehr präzisen Beobachtung der Spieler und des Mannschaftsgefüges während der vergangenen Wochen, sowohl beim Training in Köln, als auch in den beiden Trainingslagern. Stale Solbakken: "Die Entscheidung wurde von mir mit der Zielsetzung getroffen, die besten Voraussetzungen für den sportlichen Erfolg des Teams zu schaffen. Pedro Geromel ist der akzeptierte Sprecher und Vertreter der Mannschaft. Er übernimmt die Verantwortung auf dem Platz, setzt das taktische Konzept um und ist ein wichtiger Leistungsträger im Team."