Bundesliga

Haraguchi von Hertha BSC ist der Spieler des 19. Spieltags

Köln - Genki Haraguchi vom Hertha BSC hat sich bei der Wahl zum Spieler des 19. Spieltags gegen Pierre-Emerick Aubameyang, Naldo und Kyriakos Papadopoulos durchgesetzt. Der Japaner erhielt in der Umfrage auf dem Twitter-Account der Bundesliga 49 Prozent der Stimmen. Klarer Platz eins vor Aubameyang (25), Papadopoulos (16) und Naldo (10).

Das Endergebnis:

Was für ein Spieltag für den japanischen Außenstürmer in Berliner Diensten: Mit seinem Treffer nach 61 Sekunden sorgte der 25-Jährige für den 1:0-Erfolg der "Alten Dame" über den FC Ingolstadt 04.

Top-Facts

    Bereits nach 61 Sekunden brachte Genki Haraguchi die Berliner in Führung und erzielte damit nach Leverkusens Kampl (nach 60 Sekunden gegen Leipzig) das zweitschnellste Tor der Saison.

    Für die Berliner war es das schnellste Tor seit über 14 Jahren. Schneller als Haraguchi war zuletzt Bart Goor am 1. Spieltag der Saison 02/03 (2.8.2002), der traf in Dortmund nach 55 Sekunden.

    Haraguchi erzielte sein erstes Saisontor und insgesamt erst sein viertes Bundesliga-Tor. Die Hälfte davon erzielte er nun gegen die Schanzer, gegen die er im März letzten Jahres auch sein zuvor letztes Bundesliga-Tor erzielt hatte.

>>> Alle Infos zu #BSCFCI im Matchcenter