Köln – Die deutsche Nationalmannschaft ist mit dem 2:0 gegen die Ukraine erfolgreich in die Europameisterschaft in Frankreich gestartet. Millionen Fans in Deutschland drückten dem Team von Joachim Löw die Daumen. Darunter auch mehr als 200 Kinder aus elf Kids-Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga, die die Partien der Nationalmannschaft seit dem 4. Juni mit noch größeren Augen verfolgen dürften. Schließlich verfolgten sie den letzten Test der DFB-Elf vor dem Turnierstart live im Stadion.

Insgesamt sieben Busse mit lautstarker Fracht reisten zur Veltins-Arena nach Gelsenkirchen. Wie schon bei zahlreichen Kids-Club-Veranstaltungen erprobt, reisten die jungen Anhänger verschiedener Clubs gemeinsam an. So saßen die Kinder aus Köln und Leverkusen ebenso in einem Bus wie die Jungs und Mädchen aus Wolfsburg, Braunschweig und Hannover. Darüber hinaus waren auch der Hamburger SV, der SC Paderborn, Borussia Dortmund, der MSV Duisburg, Fortuna Düsseldorf und natürlich der FC Schalke 04 vertreten.

Schalker als tolle Gastgeber

Die 18 Schalker Knappenkids präsentierten den Gästen aus ganz Deutschland stolz ihr Stadion, erklärten ihnen, wie die Knappenkarte funktionierte und was es alles Tolles zu entdecken gibt in der Arena. Anschließend sorgte der stimmgewaltige Chor der jungen Fans für Stimmung. Für viele war es der erste Besuch eines Länderspiels und dank der sehr guten Sicht eine fantastische Erfahrung.

Die weiteste Anreise hatten die Kinder aus Hamburg. Trotz der langen Fahrt wurde es im Bus nie langweilig. Ein "Bus-Bingo EM-Spezial", stimmungsvolle Fußballlieder und lustige Spielfilme sorgten für gute Stimmung bis die Reisegruppe um 1:30 Uhr wieder in der Hansestadt. "Die Kinder waren total begeistert", berichtet Marleen Groß, Kids-Club Verantwortliche des Hamburger SV.

Service: Alle Kids-Clubs in der Übersicht

Sonderseite: Alle Infos zum Thema Kids-Clubs auf einen Blick