Bremen – Die Kids-Clubs von Hannover 96 und Werder Bremen verbrachten am 3. Oktober gemeinsam mit dem Handicap-Team des VSK Osterholz-Scharmbeck einen erlebnisreichen Tag. Ein Fußball-Spaß-Turnier mit Siegerehrung, etwas zum Naschen und der anschließende Besuch der Hannoveraner HDI-Area sorgte für eine rundum gelungene Gemeinschaftsaktion.

Der Bremer Kids-Club traf sich morgens um 9 Uhr mit gehandicapten Kindern und Jugendlichen des Partnervereins VSK Osterholz-Scharmbeck, um in Hannover auf "Eddis Rudel" zu treffen. Der Kids-Club knüpfte damit an den vergangenen Inklusionsspieltag gegen Bayer 04 Leverkusen an. Im Soccer Racket Park wurde ein bestens vorbereiteter Gastgeber vorgefunden. Jedes Kind zog ein Los und wurde so auf ein zufälliges Team verteilt. Das verhinderte, ganz nach dem Inklusionsgedanken, Rivalität durch ausschließlich gemischte Teams.

Gute Stimmung trotz Bremer Niederlage

Der Spaß und der Fußball standen im Vordergrund. Keine Rivalität, keine Vorurteile. Der noch junge Kids-Club von Hannover 96, der zuvor keine Erfahrung mit Teilnehmern mit einer Behinderung gesammelt hatte, konnte die Aktion sehr gut umsetzen. Bei der Siegerehrung bekamen alle Teilnehmer eine Urkunde mit Erinnerungsfoto sowie eine Tüte voller Gebäck.

Anschließend ging es gemeinsam ins Stadion und obwohl der Werder Kids-Club durch den Treffer von Sané mit einer Niederlage nach Hause fuhr, ebbte die Stimmung unter den Kindern nicht ab, die sich immer wieder Werdermusik auf der Heimfahrt wünschten. Ein dickes Dankeschön an "Eddis Rudel" für den absolut gelungenen Tag!