Der 1. FC Köln hat am Dienstagabend das Testspiel bei Bergisch Gladbach 09 mit 3:1 gewonnen, zur Pause hatten die Geißböcke 2:0 geführt.

Zu Spielbeginn drückten die von Ex-FC-Torwart Lars Leese betreuten Gastgeber, die mit dieser Partie ihr 100-jähriges Vereinsjubiläum feierten, aufs Tempo und hatten vor allem in den ersten 20 Minuten einige gute Gelegenheiten, die sie allerdings nicht nutzten.

Starke Gastgeber

Stattdessen ging dann nach 27 Minuten der FC in Führung. Sergiu Radu war hellwach, erlief sich einen Rückpass, umkurvte dann den Torwart und schob überlegt zum 1:0 ein. Nur sechs Minuten später faustete Keeper Kath Adil Chihi den Ball vor die Füße und dieser traf mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zur 2:0-Pausenführung.

Zur zweiten Hälfte kamen beim FC Gardawski, Pezzoni und Salger für Chihi, McKenna und Geromel, aber auch die Gastgeber wechselten munter durch und kamen wieder besser aus der Kabine. Und dieses Mal wurde das Engagement des Mittelrhein-Ligisten belohnt, eine Hereingabe von der rechten Seite konnte der eingewechselte Denis Depta am langen Pfosten zum 1:2 verwerten.

Entscheidung durch Brosinski

Nach einer Stunde gab es dann eine Schrecksekunde für den FC, als Boateng mit einer Fußverletzung ausgewechselt werden musste, doch die Blessur stellte sich als nicht gravierend raus.

Beide Mannschaften hatten in der Folgezeit noch Möglichkeiten, aber die Entscheidung fiel dann in der 83. Minute zu Gunsten der "Geißböcke". Nemanja Vucicevic bediente auf dem rechten Flügel Daniel Brosinski und der Youngster lupfte den Ball über den heraus stürmenden Torwart zum 3:1-Endstand ins Netz.


1. FC Köln: Varvodic - Brosinski, Geromel (46. Salger), McKenna (46. Pezzoni), Mijailovic - Boateng (61. Schulte) - Vucicevic, Broich, Ehret (65. Gülpen) - Radu, Chihi (46. Gardawski)