Bundesliga

Gehirnerschütterung bei Schäfer

Nürnberg - Raphael Schäfer vom 1. FC Nürnberg hat beim 2:1-Sieg gegen Schalke 04 am Samstag eine schwere Gehirnerschütterung erlitten.

Der Torwart war in der 53. Minute vom Schalker Jermaine Jones am Kopf getroffen worden und bewusstlos liegen geblieben.

Nachdem der 31-Jährige zunächst noch versucht hatte weiterzuspielen, musste er in der 58. Minute durch Alexander Stephan ersetzt werden. Schäfer verbrachte die Nacht zur Beobachtung in der Nürnberger Uni-Klinik, die er am Sonntagmorgen wieder verlassen konnte. Er wird voraussichtlich bis Mittwoch pausieren müssen.