Köln - Der neueste Teil der Management-Simulation FUSSBALL MANAGER von EA SPORTS ist ab heute im Handel erhältlich. Spieler können im FUSSBALL MANAGER 13 ein eigenes Team gründen, Nationaltrainer werden oder ihren Lieblingsverein endlich zu internationalem Ruhm führen.

Sämtliche Tätigkeitsbereiche eines Clubs - von den Transfers über das Training bis hin zum Stadionausbau - sind im Spiel abgebildet. Eine kostenlose Demo des FUSSBALL MANAGER 13 ist seit dieser Woche ebenfalls als Download verfügbar. In diesem Jahr konnten Fußballfans mit der Aktion "Dein Feature!" abermals direkt Einfluss auf die im Spiel enthaltenen Inhalte nehmen. In insgesamt sechs Abstimmungen entschieden sich tausende Fans für die neue Features "Shootingstars im Laufe einer Saison", "Rückkaufoptionen", "direktes Weiterverleihen", "Lokales Scouting", "Auf- und Abwertungen nach Welt- und Europameisterschaften" und eine "Dynamische Ligaentwicklung".

Realistische Kaderplanung



Um im FUSSBALL MANAGER 13 erfolgreich zu sein, muss sich der Spieler als Trainer nun auch intensiv um das Herz seiner Mannschaft kümmern. Der neue Bereich "Team-Dynamik" macht das Team lebendig. Als Trainer erhält man einen Überblick über die Hierarchie im Team, über Konkurrenzkämpfe, Probleme zwischen Spielern aufgrund ihrer Charaktere und persönlichen Zielsetzungen, Verwandtschaftsbeziehungen und vieles mehr. Hier findet ihr einen ausführlichen Bericht über das neue Feature.

Der Transfermarkt steht erneut im Fokus des FUSSBALL MANAGER 13. Spieler wägen jetzt anhand von mehr als 40 Kriterien ab, ob sie zu einem anderen Verein wechseln wollen. Neben dem Prestige spielen vor allem sportliche (internationaler Wettbewerb, Stärke des Teams, Aussicht auf Stammplatz) und persönliche Gründe (Sprache, Verwandte im Team) eine Rolle. Über den neuen Menüpunkt "Kaderplanung" kann der Spieler sein zukünftiges Team im Detail planen und potenzielle Neuzugänge in sein aktuelles Team probeweise integrieren.

Favre bringt seine Kompetenz mit ein



Der Positionsstärke fällt weg, dafür erhält jeder Spieler künftig einen "Eingespieltheitswert" in Prozent - wobei verwandte Positionen automatisch ebenfalls einen hohen Wert erhalten. Die Einzelfähigkeiten sind stärker an FIFA 13 angelehnt und so werden die Spieler nun lediglich aufgrund ihrer individuellen Spielerfähigkeiten und dem dazu gehörigen Spielertyp bewertet. Der FUSSBALL MANAGER 13 erstrahlt in diesem Jahr in einer völlig neuen Optik in bis zu 1920x1200 Bildpunkten. Neben der neuen Standardauflösung von 1280x1024, welche deutlich mehr Platz auf dem Bildschirm bietet, können die Spieler in Zukunft auch über eine frei konfigurierbare Schnellstart-Menüleiste am unteren Rand des Bildschirms durch das Spiel navigieren.

Lucien Favre, Schweizer Trainer von Borussia Mönchengladbach, unterstützt das FM-Team mit seinen analytischen Fähigkeiten und seinem enormen Fachwissen. "Die Treffen mit Lucien Favre waren extrem spannend und der FUSSBALL MANAGER 13 ist durch seine Hilfe noch realistischer geworden", fasst Gerald Köhler die Treffen in Mönchengladbach zusammen.

Zusätzliches Feature "Live Season"



Mit dem optional herunterladbaren Service "Live Season" können Spieler mit den aktuellen Daten der großen europäischen Ligen starten und sind somit immer auf dem neuesten Stand. Alle Käufer von "Live Season" erhalten mit der Live Database jede Woche automatisch die aktuellste Datenbank als Update und spielen somit nicht nur mit den aktuellen Ergebnissen sondern auch den aktuellen Kadern und Stärken aller "Live Season" Länder. In Deutschland sind die oberen drei Ligen enthalten und auch in Österreich und in der Schweiz kann man mit "Live Season" die realen Geschehnisse in den FUSSBALL MANAGER 13 importieren. Insgesamt werden 11 Ligen von "Live Season" unterstützt. Für beste Unterhaltung an langen Winterabenden ist für die zahlreichen Hobby-Manager in Deutschland also gesorgt. Es kann losgehen!

Weitere Informationen zum EA SPORTS FUSSBALL MANAGER 13 unter www.fm.de