Der Kids Club vom VfL Borussia Mönchengladbach heißt "Jünters Welt". Namensgeber ist das Fohlen "Jünter", das Maskottchen des Clubs. In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Mönchengladbach hat die Borussia das Projekt "Bücher haben Gewicht" entwickelt, eine Initiative zur Sprach- und Leseförderung bei Kindern. "Bücher haben Gewicht" wurde jetzt mit dem Deutschen Fußball-Bildungspreis 2009 ausgezeichnet.

Mit dem Fußball-Bildungspreis "Lernanstoß" würdigt die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur innovative pädagogische Projekte, die sich an Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre richten und Fußball erfolgreich als Mittel der Bildungsarbeit einsetzen. Über 40 Projekte aus ganz Deutschland hatten sich in diesem Jahr beworben.

Besuch in Kindergärten, Grundschulen und Kindertagesstätten

Die Massenidentifikation mit dem Fußball wird durch die Einbindung des Borussia-Maskottchens "Jünter" in das Projekt genutzt, um bei Kindern für das Lesen zu werben. Das Fohlen "Jünter" kann von Bildungseinrichtungen ins Haus geholt werden. Er besucht Kindergärten, Grundschulen und Kindertagesstätten in der Stadt und im Umland von Mönchengladbach und bringt Kinderliteratur mit.

Im Gegenzug müssen die Kinder für den Besuch ein kleines Programm entwickeln. Gegenleistungen können zum Beispiel eine Lesestunde mit selbst erdachten Geschichten der Kinder oder auch ein selbst gebasteltes Buch sein.

Langjähriges soziales Engagement von Borussia Mönchengladbach

"Es ist einfach wunderbar, dass unsere Bildungsinitiative "Bildungsfairplay mit VfL Borussia 1900 – Ball, Buch, Bildung für alle" in diesem Jahr mit dem Fußball-Bildungspreis "Lernanstoß 2009" ausgezeichnet wird. Hierfür möchten wir uns ganz herzlich bei der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur bedanken.

Unser besonderer Dank richtet sich an die Jurymitglieder, die mit ihrer Entscheidung das langjährige soziale Engagement von Borussia Mönchengladbach im Bildungsbereich würdigen", freute sich Dagmar Jansen aus dem Betreuerteam von "Jünters Welt".

Die Initiative "Bücher haben Gewicht" setzt erfolgreich öffentlich den Fußball als Mittel der Bildungsförderung ein. In seinem Kinder- und Jugendmagazin "Jünters Welt" berichtet Borussia Mönchengladbach regelmäßig über aktuelle Aktionen rund um das Projekt. Besonders lobenswert ist die pädagogische Arbeit im Kindergartenbereich, die sonst nur sehr selten gewürdigt wird.

"Kinder sind Zukunft unserer Gesellschaft"

"Borussia Mönchengladbach ist der erste Bundesligaverein, der mit dem Fußball-Bildungspreis "Lernanstoß" ausgezeichnet wird. Das freut uns natürlich sehr. Es zeigt, welche Potentiale unser Maskottchen "Jünter" als "Mannschaftskapitän" im Zusammenspiel von Fußball als Breitensport mit der Bildungsarbeit freisetzen kann.

Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft und wenn wir die Popularität des Fußballs nutzen können, um Kinder und Jugendliche zum Lesen und zum Lernen zu animieren, dann sollten wir keine Sekunde zögern, dies zu tun", so Stephan Schippers, Geschäftsführer Borussia Mönchengladbach.

Preisverleihung am 2. Oktober

Die Entscheidung zu Gunsten des Gladbacher Projekts hatte eine Jury mit elf Fachleuten aus Bildung, Kultur, Politik, Sport, Wissenschaft und praktischer Projektarbeit am 17. Juli in Nürnberg getroffen.

Zur Jury gehörten auch die FIFA-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus und der Dortmunder Ex-Profi und heutige Grundschullehrer Knut Reinhardt. Der Preis wird im Rahmen der Fußball-Kulturpreisverleihung am 2. Oktober 2009 in der Nürnberger Tafelhalle übergeben.

Stefan Kusche