Hamburg - Der deutsche U-21-Nationalspieler Patrick Funk (geb. am 11. Februar 1990) steht in den kommenden zwei Jahren für den FC St. Pauli unter Vertrag. Der "Kiezclub" leiht den Mittelfeldspieler vom Bundesligisten VfB Stuttgart aus.

Der 21-Jährige absolvierte in der letzten Saison neun Spiele für die Schwaben in der höchsten deutschen Spielklasse und erzielte ein Tor. Außerdem kam er in drei Spielen der Europa League zum Einsatz und spielte vier Partien für die U 23 des VfB in der 3. Liga.

"Kämpferherz, Leidenschaft und ein großes fußballerisches Vermögen"

Funk erlernte das Fußballspielen beim SV Ebnat bevor er für ein Jahr zum SSV Ulm wechselte. Seit dem 1. Juli 2002 spielte er für die Jugendmannschaften des VfB Stuttgart.

Von der U 15 an spielte Funk in allen deutschen Nachwuchsauswahlen und wurde 2007 als bester Spieler des U-17-Jahrgangs mit der Fritz-Walter-Medaille ausgezeichnet.

Helmut Schulte, Sportchef des FC St. Pauli, sagte: "Patrick kenne ich aus vielen Spielen der verschiedenen deutschen Nachwuchsnationalmannschaften. Er besticht durch Kämpferherz, Leidenschaft und ein großes fußballerisches Vermögen. Er ist ein Spieler, der viele Tugenden verkörpert, die beim FC St. Pauli gefragt sind und er wird dem Club gut tun."

Schubert und Schulte haben Funk "total überzeugt"

André Schubert, Chef-Trainer des FC St. Pauli, kommentierte den Transfer folgendermaßen: "Ein U-21-Nationalspieler in den eigenen Reihen ist immer eine gute Sache. Trotz seines jungen Alters hat Patrick schon ein hohes Niveau. Er ist defensiv hervorragend geschult und besticht durch einen guten Charakter. Er passt hervorragend zu uns."

Patrick Funk freut sich "auf meinen Wechsel zu St. Pauli und bin sehr gespannt auf die Atmosphäre am Millerntor. In den Gesprächen haben mich Chef-Trainer André Schubert und Sport-Chef Helmut Schulte mit ihrer Art und ihrer Vorstellung total überzeugt. Ich glaube, dass wir in der 2. Bundesliga eine gute Rolle spielen werden und ich will meine Qualitäten einbringen, um der Mannschaft zu helfen".

Hier geht's zur Transferbörse!

Hier geht's zum großen Saisonrückblick 2010/11