Leipziger Hoffnungsträger Nummer eins: Timo Werner - © Boris Streubel/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
Leipziger Hoffnungsträger Nummer eins: Timo Werner - © Boris Streubel/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
bundesliga

Fünf Gründe, warum RB Leipzig gegen Borussia Mönchengladbach gewinnt

Topspiel-Zeit! RB Leipzig empfängt Borussia Mönchengladbach – der Tabellenführer also den Dritten. Gewinnen die Fohlen, überholen sie die Sachsen. Die haben natürlich etwas dagegen – und Einiges spricht dafür, dass Leipzig sich gegen Mönchengladbach durchsetzt.

1) Lieblingsgegner

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Das Team von Trainer Julian Nagelsmann spielt gerne gegen die Borussia: Nur gegen die "Fohlen" spielte Leipzig in der Bundesliga bereits siebenmal ohne eine Niederlage hinnehmen zu müssen. RBL ging in den letzten vier Spielen davon sogar als Sieger vom Platz – eine längere Erfolgsserie weisen die Sachsen gegen keine andere Bundesliga-Mannschaft auf. Torlos blieb Leipzig gegen den Club vom Niederrhein noch nie.

2) Heimvorteil

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Mönchengladbach liegt in der Auswärtstabelle auf dem achten Platz. Aus den vergangenen vier Gastspielen nahm es lediglich einen Punkt mit. Vor allem vorne hakt es: Nur zehn Tore erzielten die Mannen von Coach Marco Rose in der Ferne. Die Sachsen hingegen sind Vierter der Heimtabelle.

3) Mit Köpfchen

Nach Flanken ist das Nagelsmann-Team stark: Nur drei Mannschaften gaben mehr Torschüsse per Kopf ab. Vier Treffer markierte Leipzig so bereits. Und die Borussia wehrt sich in dieser Kategorie nicht verlässlich: Lediglich die schwächste Defensive der Bundesliga, Bremen, ließ mehr Torschüsse per Kopf zu als die Gladbacher. Sechs Gegentore mussten Roses Schützlinge so schon hinnehmen.

4) Wiedergutmachung betreiben

>>> Vierkampf an der Tabellenspitze: Das spricht für Leipzig, Mönchengladbach und Co.

RBL unterlag zuletzt Frankfurt – und will nach der ersten Pleite seit dem 9. Spieltag eine Reaktion zeigen. Trainer Nagelsmann verlangt von seinen Spielern Wiedergutmachung. Nach der letzten Niederlage gab es 13 ungeschlagene Pflichtspiele in Folge – am 10. Spieltag folgte der Pleite in der Bundesliga ein 8:0 gegen Mainz.

5) Werner gerne gegen Mönchengladbach

Timo Werner traf in der Bundesliga in dieser Saison bereits 20 Mal – nur Bayern-Star Robert Lewandowski einmal mehr. Und gegen die Fohlen ist der Torjäger besonders stark: Nur gegen Freiburg und Mainz schoss Werner mehr Tore als gegen die Gladbacher. In der Hinrunde glänzte Werner sogar mit einem Dreierpack.

>>> Jetzt lesen: 5 Gründe, warum Gladbach Leipzig schlägt