München - Die Vorbereitung geht in die letzte Phase - drei Bundesliga-Clubs proben am Montag den Ernstfall. Dabei stehen zwei deutsch-türkische Duelle an, und der 1. FSV Mainz 05 testet gegen Austria Wien. bundesliga.de präsentiert alle Testspielergebnisse der Bundesligisten vom 30. Juli im Überblick.

1. FC Nürnberg - Sivasspor Kulübü 5:0

Der 1. FC Nürnberg hat sein erstes Testspiel im Rahmen des zweiten Trainingslagers im österreichischen Längenfeld gegen den türkischen Erstligisten Sivasspor Kulübü mit 5:0 (2:0) gewonnen. Im 100 Kilometer entfernten Jenbach setzte sich die "Club"-Elf nach Toren von Timmy Simons (34., FE), Sebastian Polter (39.), Hanno Balitsch (46.), Markus Feulner (61.) und Per Nilsson (68.) vor 250 Fans mit 5:0 durch. Nach einem Foul an Polter verwandelte Simon in seinem 100. Spiel für Nürnberg zur 1:0-Führung. Polter schob nach enem Konter ein, Balitsch traf per Rechtschuss aus zwölf Metern, bevor Feulner mit seiner ersten Ballberührung mit einem Vollspannschuss vom Sechzehner auf 4:0 erhöhte. Den Schlusspunkt der Partie setzte der wiedergenesene Per Nilsson, der den Ball nach Gebhart-Freistoß zum 5:0 ins Tor der Türken einköpfte. Trainer Dieter Hecking war zufrieden: "Das Ergebnis war nicht vorranging. Wichtig war, dass wir eine gute Ordnung hatten und aggressiv gespielt haben. Die Mannschaft hat das umgesetzt, was wir gefordert haben."

Nürnberg: Schäfer - Chandler, Nilsson, M. Antonio (74. Korczowski), Pinola (74. Plattenhardt) - Simons, Balitsch (60. Feulner) - Frantz (74. Wießmeier), Gebhart, Esswein - Polter (60. Pekhart)
Tore: 1:0 Simons (34./FE), 2:0 Polter (39.), 3:0 Balitsch (46.), 4:0 Feulner (61.) 5:0 Nilsson (68.)

1. FSV Mainz 05 - Austria Wien 1:1

Der 1. FSV Mainz 05 bleibt in der Vorbereitung auf die neue Saison ungeschlagen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel erreichte bei ihrem siebten Test ein 1:1 (1:0) beim 23-maligen österreichischen Meister Austria Wien und präsentierte sich dabei knapp drei Wochen vor dem Pokalspiel beim Oberligisten SV Roßbach/Verscheid in guter Verfassung. Ausgerechnet der österreichische Nationalspieler Andreas Ivanschitz brachte die Mainzer in der 41. Minute per Elfmeter in Führung, ehe Roman Kienast vier Minuten nach der Pause der Ausgleich gelang. Die Mainzer mussten ohne Abwehrspieler Radoslav Zabavnik (31) auskommen. Der slowakische Nationalspieler hat sich im Trainingslager in Bad Tatzmannsdorf einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen und fällt zwei Wochen aus.

Mainz (bis zur 63. Minute): Karius - Pospech, Bungert, Noveski, Diaz - Baumgartlinger - Saller, Soto - N. Müller - Ivanschitz, Choupo-Moting
Mainz (ab der 63. Minute): Karius - Baumgartlinger, Svensson, Bell, Caligiuri - Kirchhoff - Polanski, Malli - Ede - Szalai, Ujah
Tore: 1:0 Ivanschitz (41./FE), 1:1 Kienast (49.)


SpVgg Greuther Fürth - Akkisarspor 3:2

Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth bleibt in der Vorbereitung auf seine erste Bundesliga-Saison ungeschlagen. Die Franken setzten sich in Miesbach gegen den türkischen Erstligisten Akhisarspor mit 3:2 (1:0) durch. Vor rund 250 Zuschauern trafen Milorad Pekovic (30.) per Freistoß, Ilir Azemi (50.) und Edgar Prib (73.) für die Fürther. Kingsley Onuegbu verschoss in der 54. Minute einen Elfmeter. Güray Vural traf für die Türken (56.), Thanos Petsos (76.) traf ins eigene Netz. Sorgen bereitet den Fürthern Sebastian Tyrala (24). Der Mittelfeldspieler musste mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden. In Erlangen soll er per Kernspin untersucht werden. Trainer Mike Büskens sagte anschließend: "Was den Bartwuchs angeht, sah die gegnerische Mannschaft sehr reif aus. Wir hätten den Sack früher zumachen können, aber alles in allem war es ein gelungener Test."

Fürth: Ndoye (66. Grün) - Petsos, Sobiech, Hefele, Baba - Tyrala (43. Prib), Pekovic - Klaus (46. Mikkelsen), Pektürk (70. Stieber) - Azemi, Onuegbu (78. Nöthe)

Tore: 1:0 Pekovic (30.), 2:0 Azemi (50.), 2:1 Vural (56.), 3:1 Prib (73.), 3:2 Petsos (76./Eigentor)