Mit einer couragierten Leistung hat Bayer Leverkusen seine Talfahrt der letzten Wochen mit drei Niederlagen in Serie gestoppt. Gegen Bayern München holten die Rheinländer mit dem 1:1 in der BayArena einen hochverdienten Punkt.

Auch Bayers Jungstar Toni Kroos zeigte wieder eine starke Vorstellung. Über das Spiel, Bayers Perspektiven im Schlussspurt und seine voraussichtliche Rückkehr nach München nach dieser Saison äußerte sich der 20-jährige Nationalspieler im Gespräch mit bundesliga.de.

bundesliga.de: 1:1 im Spitzenspiel gegen Bayern München. Wie zufrieden sind Sie?

Toni Kroos: Ich glaube, es war in Ordnung. Es lief sehr gut, wir haben auch als Mannschaft ein richtig gutes Spiel gemacht. Wir haben aggressiv gespielt und einen guten Fußball gezeigt. All das, was wir gegen Schalke haben vermissen lassen, haben wir gegen Bayern München gezeigt. Ein Sieg wäre nicht unverdient gewesen. Das Spiel wird uns Auftrieb geben.

bundesliga.de: Die Bayern wirkten nach den vielen Spielen der letzten Wochen platt. War nicht mehr als das Unentschieden drin?

Kroos: Wir haben es ja versucht, auf das zweite Tor und den Sieg zu gehen. Das hat nicht ganz gelangt, weil der allerletzte Pass und Torschuss vielleicht ein bisschen zu hektisch waren.

bundesliga.de: War das nach drei Niederlagen in Folge aus Ihrer Sicht die Trendwende?

Kroos: Wir haben schon in Frankfurt wieder angefangen, richtig guten Fußball zu spielen. Leider haben wir uns da durch die Dezimierung selbst um den Lohn gebracht. Ich denke, dass wir dort zu elft gewonnen hätten. Gegen die Bayern haben wir nachgelegt. Das haben wir gut gemacht. Jetzt schauen wir, dass wir noch vier gute Spiele hinlegen.

bundesliga.de: Wie groß schätzen Sie die Chance für Bayer Leverkusen ein, einen Champions League Platz zu erreichen?

Kroos: Das hängt ganz alleine von uns ab. Wir haben es selbst in der Hand, auf dem 3. Platz zu bleiben. Wir müssen die kommenden vier Spiele genauso konzentriert angehen wie gegen die Bayern. Das sind vier Endspiele um Platz 3.

bundesliga.de: Bayer hat einen Punkt Vorsprung auf Borussia Dortmund herausgeholt.

Kroos: Wir hätten gerne drei Punkte herausgeholt. Jetzt haben wir einen Punkt eingefahren, unser Ziel ist, Platz 3 zu festigen. Die Dortmunder Niederlage ist für uns natürlich gut.

bundesliga.de: Ist die Vizemeisterschaft und damit die direkte Qualifikation für die Champions League kein Thema mehr?

Kroos: In erster Linie geht es um Platz 3. Der Abstand zu Platz 4 ist geringer als der Rückstand auf Platz 2. Wenn wir alle Spiele gewinnen, wird man sehen, was am Ende herauskommt.

bundesliga.de: Wie lief das Spiel gegen Ihren kommenden Arbeitgeber für Sie persönlich?

Kroos: Es hat Spaß gemacht. Wer mich kennt, der weiß, dass ich auf dem Platz Spaß habe. Alles das, was drunherum in den Medien geschrieben wurde, zählt nicht mehr. Das hat man auch schon im Hinspiel gesehen.

bundesliga.de: Am Montag wird es ein Treffen zwischen Ihnen und Bayern-Coach Louis van Gaal geben. Was wollen Sie mit Ihrem künftigen Trainer besprechen?

Kroos: Ich möchte ihn einmal kennenlernen und finde es normal, dass man sich mit dem Trainer, unter dem man wahrscheinlich nächste Saison spielt, über die sportlichen Perspektiven unterhält, wie er mich sieht, wie er den Fußball sieht. Es geht um einen Austausch der Meinungen über die sportlichen Perspektiven.

bundesliga.de: Sie gehen davon aus, dass Sie nächste Saison wieder beim FC Bayern spielen?

Kroos: Das ist wahrscheinlich.

bundesliga.de: Mit Ihrer ersten Zeit bei den Bayern verbinden Sie aber nicht gerade die besten Erinnerungen. Speziell unter Jürgen Klinsmann spielten Sie da keine Rolle mehr.

Kroos: Ich möchte aber meine Zeit in München vor Leverkusen nicht abwerten. Es gab auch gute Zeiten, gerade unter Ottmar Hitzfeld. Er hat mich hochgebracht und in der Meistersaison öfter spielen lassen. In Leverkusen war mir wichtig, viel zu spielen. Als Spieler bin ich von der Qualität her hier noch etwas gereift über die größtenteils auch guten Spiele, die ich hier in dieser Saison gemacht habe. Ich habe mich weiterentwickelt.

bundesliga.de: Macht es mehr Spaß, mit oder gegen Bayerrn München zu spielen?

Kroos: Das kann beides Spaß machen.

bundesliga.de: Wie schwer fällt Ihnen der Abschied aus Leverkusen?

Kroos: Ich habe immer betont, dass ich mir hier sehr wohl fühle. Es war eine schöne Zeit.

bundesliga.de: War es die beste Zeit Ihrer Profikarriere?

Kroos: Die Karriere ist ja noch nicht so lang. Aber ich habe für Leverkusen meine besten Spiele gemacht.

Das Gespräch führte Tobias Gonscherowski