WM-Debütant Slowakei geht in Südafrika mit fünf Deutschland-Legionären in seine erste WM-Endrunde (11. Juni bis 11. Juli).

Nationaltrainer Vladimir Weiss berief am Dienstag Peter Pekarik vom VfL Wolfsburg, Radoslav Zabavnik (1. FSV Mainz 05), Jan Durica (Hannover 96), Erik Jendrisek von Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern und Stanislav Sestak von Absteiger VfL Bochum in seinen endgültigen WM-Kader.

Dort stehen auch der Ex-Nürnberger Robert Vittek (Ankaragücü) sowie die Stars Martin Skrtel vom englischen Rekordmeister FC Liverpool, Marek Hamsik (SSC Neapel) und Vladimir Weiss (Bolton Wanderers), der Sohn des Trainers. Der Mainzer Miroslav Karhan, der sich kürzlich am Oberschenkel verletzte, fehlt wie erwartet im Kader.

Das 23-köpfige WM-Aufgebot der Slowakei:

Tor: Jan Mucha (Legia Warschau), Dusan Kuciak (FC Vaslui), Dusan Permis (Dundee United)

Abwehr: Peter Pekarik (VfL Wolfsburg), Martin Petras (AC Cesena), Martin Skrtel (FC Liverpool), Jan Durica (Hannover 96), Radoslav Zabavnik (FSV Mainz 05), Marek Cech (West Bromwich Albion), Kornel Salata (Slovan Bratislava)

Mittelfeld: Kamil Kopunek (Spartak Trnava), Jan Kozak (FC Timisoara), Juraj Kucka (Sparta Prag), Marek Sapara (MKE Ankaragücü), Marek Hamsik (SSC Neapel), Vladimir Weiss (Bolton Wanderers), Miroslav Stoch (Twente Enschede), Zdeno Strba (Skoda Xanthi)

Angriff: Stanislav Sestak (VfL Bochum), Erik Jendrisek (1. FC Kaiserslautern), Robert Vittek (MKE Ankaragücü), Martin Jakubko (Saturn Ramenskoje), Filip Holosko (Besiktas Istanbul)