Bremen - Mit ein wenig Glück darf Trainer Thomas Schaaf am Donnerstag zwei Rekonvaleszenten zurück im Mannschaftstraining des SV Werder Bremen begrüßen. "Der Heilungsprozess verläuft optimal", zeigte sich Clemens Fritz, der zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel ausgefallen war, guter Dinge. Genau wie Teamkollege Tim Borowski (nach Leistenproblemen) will der Verteidiger nach einem letzten Test am Nachmittag entscheiden, ob er bereits am Donnerstag wieder mit der Mannschaft trainieren kann.

In den nächsten Tagen wird auch Philipp Bargfrede nach seiner Erkältung wieder dabei sein. Die Rückkehr von Claudio Pizarro ins Teamtraining wird dagegen noch etwas andauern. Der Peruaner absolviert diese Woche ein individuelles Laufprogramm, schließt aber nicht aus, ab nächster Woche wieder gemeinsam mit den Kollegen auf dem Trainingsplatz stehen zu können.

Wegen der Länderspielpause und den Verletzen bestand die Trainingsgruppe am Mittwochmorgen nur aus acht Werder-Profis. Etwas Torschusstraining und ein kurzes Spiel standen dabei auf dem Programm. Mikael Silvestre und Aaron Hunt waren derweil für Werders Sozialprojekt "100 Schulen - 100 Vereine" im Emsland (Freren) unterwegs.