Bayer Leverkusen muss in nächster Zeit auf die Dienste von Manuel Friedrich verzichten. Der Innenverteidiger verletzte sich im Bundesliga-Match gegen Hannover 96.

Bei einem Eckball war Manuel Friedrich mit nach vorne gegangen und hatte sich im gegnerischen Sechzehner ohne Gegnereinwirkung am Knie verletzt. In der 77. Minute musste er in die Kabine gebracht werden.

Die Kernspin-Untersuchung bei Mannschaftsarzt Dr. Achim Münster in Köln-Merheim erbrachte eine bittere Diagnose: Der Außenmeniskus im rechten Knie ist kaputt, und der Bayer 04-Innenverteidiger muss operiert werden.

"Großer Verlust"

Damit wird Manuel Friedrich der Werkself einige Wochen nicht zur Verfügung stehen. "Er hat bisher eine sehr gute Saison gespielt und war der gesetzte Mann in der Innenverteidigung. Das ist ein großer Verlust", sagte Bayer 04-Trainer Bruno Labbadia.

Manuel Friedrich schnürt seit Juli 2007 die Schuhe für Bayer. In dieser Saison stand er in 21 Bundesliga-Partien auf dem Feld. Er erzielte drei Tore.