Köln - Am Montag haben sich Sebastian Freis und FC-Mannschaftsarzt Dr. Peter Schäferhoff dazu entschieden, die verletzte Schulter arthroskopisch zu operieren.

Die Operation wird am Dienstagmorgen stattfinden, Sebastian Freis wird dem 1. FC Köln voraussichtlich acht bis zehn Wochen fehlen.

"Rücksicht auf Gesundheit"

"Auf Anraten der behandelnden Ärzte habe ich mich für eine Operation entschieden, damit ich dem 1. FC Köln mit Rücksicht auf meine Gesundheit so schnell wie möglich wieder zur Verfügung stehe", sagte Sebastian Freis zur bevorstehenden Operation.

Beim Spiel gegen die TSG Hoffenheim am Freitag, 24.9., hat sich Sebstian Freis in der 89. Spielminute ohne Einwirkung des Gegners verletzt.