Der Sport-Club Freiburg geht natürlich als Außenseiter ins Spiel beim Tabellenführer FC Bayern am Samstag. Doch die Breisgauer wollen sich beim Rekordmeister keineswegs verstecken:

"Keiner erwartet von uns, dass wir beim FC Bayern etwas holen. Wir selbst haben andere Erwartungen", sagt Trainer Robin Dutt.

Krmas und Barth noch fraglich

Er muss sein Team aufgrund von Verletzungen allerdings wieder umstellen. Pavel Krmas, der nach langer Verletzungspause in Mönchengladbach sein Comeback gab, gegen Hannover aber wieder aussetzen musste, wird wohl auch in München wieder pausieren müssen. Die alten Probleme in der Wade sind wieder akut geworden. sodass der Tscheche nicht beschwerdefrei ist.

Obwohl bei Dutt noch eine "Resthoffnung" besteht, wird Krmas am Samstag wohl ebenso fehlen wie Oliver Barth, der sich gegen Hannover einen Bluterguss im Oberschenkel zuzog und nach einer halben Stunde ausgewechselt werden musste. Auch der Innenverteidiger konnte bislang nicht trainieren.

Namouchi, Reisinger und Salz nicht dabei

Hamed Namouchi kämpft weiter mit muskulären Problemen und fällt als Alternative für die kommende Partie ebenso aus wie Stefan Reisinger (Adduktoren). Auch Torwart Manuel Salz (Rückeprobleme) fehlt weiter.

Wieder trainiert hat dagegen Tommy Bechmann. Und auch Jonathan Jäger, der im letzten Spiel einen Schlag auf die Wade abbekommen hatte, wird am Donnerstag wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Somit dürften in der Allianz Arena Kapitän Heiko Butscher oder Felix Bastians in die Innenverteidigung neben Ömer Toprak rücken.

Kandidaten für den freien Platz in der Viererkette wären Jackson Mendy, Daniel Williams, Du-Ri Cha oder Mensur Mujdza.