Freiburg - Schlusslicht SC Freiburg bleibt weiterhin vom
Verletzungspech verfolgt: Neben Abwehrspieler Pavel Krmas (Muskelfaseriss) müssen die Breisgauer beim VfL Wolfsburg am Freitag kurzfristig auch auf Anton Putsila verzichten. Der Mittelfeldspieler musste sich einer Zahn-Operation unterziehen und fällt damit ebenso wie Julian Schuster (Knieprobleme), Mensur Mujdza (Aufbautraining) und Stürmer Garra Dembele (Afrika Cup) aus.

Pavel Krmas, der in der Schlussphase gegen Bremen verletzt ausschied, als das Wechselkontingent bereits erschöpft war, hat sich einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen. "Das ist schon unangenehm", sagte Trainer Christian Streich: "Pavel fehlt der Gruppe enorm, denn er tut auch viel dafür, dass wir eine Mannschaft sind. Und er wird auch nächste und übernächste Woche noch nicht wieder dabei sein."

Dafür kehrt auf der Innenverteidiger-Position der gegen Bremen rotgesperrte Fallou Diagne zurück. Immanuel Höhn, der gegen Bremen ein gutes Bundesligadebüt feierte, Beg Ferati, Oliver Barth, der am vergangenen Wochenende bei einem Testspiel der Zweiten Mannschaft erstmals wieder Spielpraxis sammelte, oder auch Johannes Flum, der nach dem Ausscheiden von Krmas in die Abwehr rückte, sagt Streich, "sind alles Optionen", um die erneute Lücke im Abwehrzentrum zu füllen.

Alternativen für Putsila gesucht

Einen kurzfristigen Ausfall gibt es für den Freitag auch im offensiven Mittelfeld zu vermelden. Anton Putsila musste sich nach akuten Beschwerden einer Zahnoperation unterziehen und fällt für die Partie in Wolfsburg aus. Auch für seine Position gibt es mehrere Alternativen wie zum Beispiel Matthias Ginter oder Jan Rosenthal. Die Entscheidung darüber, wer den Weißrussen vertritt, wird, so Streich, erst "nach den letzten Trainingseinheiten" fallen.

Weiterhin nicht mit der Mannschaft trainieren kann Kapitän Julian Schuster, dem immer noch ein entzündeter Nerv im Knie Probleme bereitet. Mensur Mujdza, berichtete Streich, habe am Dienstag erstmals wieder mit Physiotherapeut Uwe Vetter Übungen mit dem Ball absolviert: "Ich wünsche mir sehr, dass er bald mit der Mannschaft trainieren kann, denn er könnte uns auch sehr helfen, wenn er wieder dabei ist." Nach wie vor beim Afrika-Cup ist Garra Dembele. Dort bestreitet der Stürmer am Mittwochabend mit Mali das Halbfinale gegen die Elfenbeinküste.