Berlin - Franz Beckenbauer ist auf der heutigen Generalversammlung des Ligaverbandes in Berlin zum Ehrenangehörigen der Liga ernannt worden.

Einstimmig und ohne Enthaltung fasste die Mitgliederversammlung diesen Beschluss. "Franz Beckenbauers hat sich über Jahrzehnte große Verdienste um die Bundesliga erworben. Für seine Leistungen gebührt ihm Respekt und Anerkennung. Als einziger Akteur in der Bundesliga-Geschichte hat er unter anderem sowohl als Spieler, Trainer und Präsident die Deutsche Meisterschaft gewonnen", sagt Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball.

Auszeichnungen für Heimann und Hitzfeld

Bereits am Abend zuvor wurden bei einem Empfang im Ligakreis Trainer Ottmar Hitzfeld sowie posthum der in diesem Jahr verstorbene ehemalige Chefredakteur und Herausgeber des "Kicker"-Sportmagazins, Karl-Heinz Heimann, mit dem Ehrenpreis der Bundesliga ausgezeichnet.

In seiner Laudatio würdigte Michael Meier, Manager des 1. FC Köln, seinen langjährigen Weggefährten Hitzfeld als erfolgreichsten Trainer aller Zeiten in der Bundesliga. Heimann wurde für seine vielfältigen publizistischen Verdienste rund um den Profi-Fußball geehrt.


Medien-Center: Bilder der Generalversammlung zum Download