Eintracht Frankfurt hat ein Testspiel beim Ortsrivalen FC Hanau 93 klar gewonnen.

Die Elf von Friedhelm Funkel bot den mehr als 3.500 Zuschauern eine tolle Schau, siegte im Herbert-Dröse-Stadion mit 15:0 (4:0).

Den Torreigen eröffnete in der 17. Minute Nikos Liberopoulos, der per Elfmeter traf. Nur zwei Minuten später hatten die Gastgeber Glück, als Steinhöfer nur die Latte traf. Dennoch: Jetzt war der Bann gebrochen. In der 24. Minute erhöhte abermals Liberopoulos per Kopf auf 2:0. Ebenfalls per Kopf fiel vier Minuten später das 3:0, diesmal war Martin Fenin der Torschütze.

Meier trifft drei Mal

Pech hatte abermals Markus Steinhöfer, der nach 32 Minuten nur den linken Innenpfosten traf, wobei das Leder wie eine Billardkugel gegen den gegenüberliegenden Innenpfosten und von dort wieder in den Strafraum sprang. Kurz vor der Pause traf die Eintracht dann aber doch noch mal: Fenin war erneut zur Stelle und sorgte für 4:0.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Beine des Gruppenligisten immer schwerer und das Schützenfest der Eintracht ging weiter. Alexander Meier (3), Martin Fenin (2), Markus Steinhöfer (2), Caio (2), Faton Toski und Patrick Ochs schraubten das Resultat hoch zum standesgemäßen 15:0-Endstand.

FC Hanau 93 - Eintracht Frankfurt 0:15 (0:4)
Eintracht: Pröll - Mahdavikia, Galindo, Bellaid (46. Russ), Spycher (46. Ochs) - Steinhöfer, Meier, Köhler - Caio - Liberopoulos (46. Toski), Fenin

Tore: 0:1, 0:2 Liberopoulos (17./FE, 24.), 0:3, 0:4 Fenin (28., 43.), 0:5 Meier (50.), 0:6 Fenin (54.), 0:7 Meier (59.), 0:8 Fenin 64.), 0:9, 0:10 Steinhöfer (68., 72.), 0:11 Meier (74.), 0:12 Toski (81.), 0:13 Caio (82.), 0:14 Ochs (85.), 0:15 Caio (86.)