Frankfurt - Die Eintracht muss im Pokal gegen den Hamburger SV womöglich auf ihren Kapitän Chris verzichten.

"Er hat muskuläre Verspannungen im Oberschenkel- und Po-Bereich. Die strahlen bis in den Rücken aus", erklärte Coach Michael Skibbe auf der Vereins-Homepage. Chris habe nicht am Abschlusstraining teilgenommen, sei aber mit ins Hotel gefahren. Georgios Tzavellas stünde als Ersatz bereit, auf die Position von Chris würde dann möglicherweise Alexander Meier rücken. Ein Ausfall des Kapitäns träfe Skibbe allerdings schwer: "Wenn man sich mal anschaut, wie viele Zweikämpfe er im Mittelfeld in Kaiserslautern und gegen Schalke gewonnen hat, der weiß, warum er so wichtig ist. Das ging fast schon in die Richtung eines Gladiators."