München - Gute Nachrichten von der Säbener Straße: Franck Ribery hat erstmals wieder am Mannschaftstraining des FC Bayern München teilgenommen.

Einen Zeitpunkt für ein Comeback des 31-jährigen Offensivspielers ließ der deutsche Rekordmeister aber noch offen. Der Franzose hatte die vergangenen Partien wegen einer schmerzhaften Patellasehnenreizung im linken Knie verpasst. Zuvor war er bereits mehrere Wochen wegen Rückenproblemen ausgefallen.

Das Lazarett lichtet sich langsam

Am gestrigen Montag war bereits Mannnschaftskollege Thiago ins Training eingestiegen. Der 23-Jährige zog sich im März eine schwere Innenbandverletzung zu und verpasste auch die WM-Endrunde in Brasilien.

Ebenfalls begrüßen durfte Coach Pep Guardiola den Brasilianer Rafinha, der zuletzt etwas kürzer getreten war. Mit David Alaba und Juan Bernat nahmen außerdem schon die ersten beiden Länderspielreisenden an der Übungseinheit teil.

Länger verzichten muss Guardiola weiterhin auf Holger Badstuber, Javier Martínez und Bastian Schweinsteiger.