Hamburgs Mittelfeldspieler Jonathan Pitroipa brachte eine Verletzung vom Länderspiel-Einsatz gegen Malawi mit.

Pitroipa ist am Mittwoch von seinem Länderspieleinsatz in die Hansestadt zurückgekehrt. Und der Nationalspieler aus Burkina Faso hatte keine guten Nachrichten für Trainer Bruno Labbadia im Gepäck. Im WM-Qualifikationsspiel gegen Malawi (1:0) musste sich "Pit" in der 27. Minute auswechseln lassen.

Am Mittwochnachmittag unterzog sich der Offensivspieler einer Kernspin-Untersuchung. Das Ergebnis: Zerrung im Adduktorenbereich. Ein Einsatz im Bundesligaspiel am kommenden Sonntag gegen den VfL Bochum ist nach dieser Diagnose fraglich.