Düsseldorf - Fortuna Düsseldorf und Chefcoach Norbert Meier gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Nach einer mehrtägigen Analysephase durch die Vereinsgremien und persönlichen Gesprächen mit dem 54-jährigen Fußballlehrer wurde der einvernehmliche Entschluss gefasst, die Zusammenarbeit zu beenden.

Vorstandsvorsitzender Peter Frymuth: "Wir haben uns - gerade mit Blick auf die lange Zeit erfolgreiche Zusammenarbeit - bewusst Zeit genommen, die jüngere Vergangenheit zu analysieren und uns intensiv zu beraten. Die Fakten, die durch den Abstieg geschaffen wurden, waren für uns nur bedingt ausschlaggebend und kein Leitmotiv. Unter Berücksichtigung verschiedenster Faktoren und nach Gesprächen mit Norbert Meier selbst wird die Zusammenarbeit nun einvernehmlich beendet."

Vorstand Sport Wolf Werner: "Wir haben mit Norbert Meier einen erfolgreichen Weg von der Drittklassigkeit in die Bundesliga bestritten. Der sportliche Aufstieg der Fortuna wird daher nachhaltig mit seinem Namen verbunden bleiben."

Norbert Meier war seit dem 1. Januar 2008 im Amt. Er führte den zwischenzeitlich in der Versenkung verschwundenen Traditionsverein aus der 3. Liga in die Bundesliga zurück. Nach starkem Saisonstart holte die Fortuna aus den letzten zwölf Saisonspielen keinen Sieg und stieg sofort wieder ab.