Borussia Mönchengladbach stieg zwei Mal in den letzten 15 Jahren ab und beide Male stand der Gang ins Unterhaus zwei Spiele vor dem Ende bereits fest. Fünf weitere Male seit 1995/96 waren die "Fohlen" vor dem 33. Spieltag noch nicht sicher gerettet.

Das Highlight war die Saison 1997/98, als die Gladbacher an den letzten beiden Spieltagen je einen Platz vorrückten und am Ende hauchdünn vor dem KSC auf Rang 15 landeten.

Durch aktuell zwei Siege in Folge gegen Dortmund und in Hannover schöpft die Borussia wieder Luft im Abstiegskampf.

"Wir hätten das natürlich gerne schon eher geschafft, aber der Zeitpunkt war extrem wichtig, um weiter im Rennen zu bleiben. Wir haben jetzt noch zwei schwierige Spiele gegen Freiburg und in Hamburg vor der Brust, aber die beiden jüngsten Siege - wir haben immerhin den Deutschen Meister und den Tabellenvierten geschlagen - haben gezeigt, dass wir gegen jeden Gegner gewinnen können und das muss uns auch in den letzten beiden Partien gelingen", fordert Sportdirektor Max Eberl.


Restprogramm Borussia Mönchengladbach:

SC Freiburg (H)
Hamburger SV (A)

Mit dem Tabellenrechner können Sie die restlichen Partien bis zum Ende durchtippen!

Hier geht's zurück zum Artikel!