Dubai - Unter strahlendem Sonnenschein trainierten die Borussen am Samstagvormittag erstmals in Dubai. VfL-Coach Lucien Favre bat zu einer lockeren Einheit auf dem Trainingsplatz in der Meydan Area.

Rund eine Stunde lang absolvierten seine Schützlinge Lauf- und Passübungen. Auch Igor de Camargo war mit auf dem Platz. Der Angreifer hatte sich beim gestrigen Vormittagstraining im Borussia-Park eine Wunde am Schienbein zugezogen, die mit zwei Stichen genäht werden musste. "Es tut ein bisschen weh, aber das ist halb so wild", gab de Camargo aber gleich Entwarnung.

"Der Zustand des Rasens ist wirklich top"



Lediglich Mike Hanke und Martin Stranzl, die beide noch unter den Nachwirkungen einer Grippe leiden, trainierten dosiert und drehten lediglich einige Laufrunden um den Platz. Ihre Mannschaftskollegen konnten sich dagegen einen ersten Eindruck von den tollen Trainingsbedingungen machen.

"Der Zustand des Rasens ist wirklich top", sagte Favre. Am Abend steht eine weitere Einheit für die Borussen auf dem Programm, dann wird die Intensität sicherlich ein wenig erhöht. Für den morgigen Sonntagvormittag ist ebenfalls ein Training angesetzt. Am Nachmittag findet entweder ein Freundschaftsspiel gegen eine lokale Mannschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten oder eine weiteren Einheit an.


VfL-Tross in Dubai gelandet

Interview mit Teamarzt Dr. Stefan Hertl

Gladbach testet gegen HSV und Eintracht Frankfurt