Mit Bayern, Wolfsburg, Hamburg und Bremen müssen vier deutsche Teams in der laufenden Woche im Europapokal an. bundesliga.de gibt einen Überblick über die Form der jeweiligen Gegner.

AC Florenz

Die Generalprobe der Fiorentina für das Achtelfinal-Rückspiel gegen Bayern München in der Champions League am kommenden Dienstag ist misslungen. Die "Viola" unterlagen zum Auftakt des 27. Spieltages der Serie A gegen den Rekordmeister Juventus Turin 1:2 und blieben damit auch im vierten Ligaspiel in Folge ohne Sieg.

In Florenz hatte der frühere Bremer Diego die Gäste in der zweiten Minute in Führung geschossen. Nach dem Ausgleich durch Marco Marchionni (32.) gelang Fabio Grosso (68.) der Siegtreffer für Juventus, das als Tabellenvierter auf die Champions-League-Qualifikation hoffen kann.

Florenz, das das Hinspiel an der Isar 1:2 verloren hatte, darf sich als Tabellenzehnter mit sechs Punkten Rückstand zu einem Europa-League-Platz kaum noch Hoffnungen auf einen internationalen Start in der kommenden Saison machen.


Rubin Kazan

Der russische Meister der letzten beiden Spielzeiten hat vor seinem Europa-League-Spiel am Donnerstag (19.00 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg eine gelungene Generalprobe gefeiert. Der zweimalige russische Titelträger gewann den nationalen Super Cup durch ein 1:0 (1:0) bei Pokalsieger ZSKA Moskau. Das entscheidende Tor erzielte Alexander Bucharow in der 35. Minute.

Es war der erste Auftritt nach der langen Winterpause in Russland. Erst am kommenden Wochenende startet die erste Liga in die neue Saison.


RSC Anderlecht

Der RSC Anderlecht gewann am Samstag sein Auswärtsspiel bei Sporting Charleroi locker und souverän mit 2:0. Matias Suarez (17.) und Tom De Sutter (45.) machten bereits im ersten Durchgang alles klar.

In der belgischen Jupiler Leage ist der Traditionsverein aus Brüssel weiterhin eine Klasse für sich: Mit zwölf Punkten Vorsprung liegt Anderlecht ungefährdet an der Spitze der auf Meisterkurs.


FC Valencia

Der FC Valencia trifft erst am Montagabend in der spanischen Primera Division auf Racing Santander. Das Team um Stürmer David Villa liegt hinter dem Spitzenduo FC Barcelona und Real Madrid auf dem 3. Rang - allerdings schon mit satten 16 Punkten Rückstand.