Zu den originalgetreu nachempfundenen Stadien in FIFA 17 gehört unter anderem auch die Münchner Allianz Arena
Zu den originalgetreu nachempfundenen Stadien in FIFA 17 gehört unter anderem auch die Münchner Allianz Arena

FIFA 17: Authentizität auf einem neuen Level

Köln - Die Fans der FIFA-Reihe schätzen den virtuellen Fußball auch wegen der realistischen Darstellung und der Liebe zum Detail. In FIFA 17 hat EA SPORTS die Präsentation noch einmal weiterentwickelt, um Euch ein noch authentischeres und packenderes Spieltagserlebnis zu vermitteln.

Atmosphäre wie im Stadion

>>> Zum kostenlosen Download der FIFA 17-Demo

Die Neuerungen beginnen an dem Ort, wo das virtuelle Leder rollt: Beim Release von FIFA 17 am 29. September kannst Du in drei neuen Stadien auflaufen. Neben West Ham Uniteds neuer Heimspielstätte sind auch Middlesbroughs Riverside Stadium und Gamba Osakas Suita City Football Stadium vertreten.

Neben den neuen Spielstätten sind in FIFA 17 in und nach den Spielen eine Reihe von Stadionelementen und Dekoobjekten eingebaut, die das echte Stadionerlebnis widerspiegeln. Dazu zählen der Gang durch den Spielertunnel, Ballsockel, Spielfeldfahnen oder Konfettikanonen.

Für die Sequenzen vor dem Spiel, in der Halbzeit und nach dem Schlusspfiff wurden neue Animationen erstellt, die für noch flüssigere Abfolgen und optimierte Kamerapositionen sorgen.

Neue Leistungsanalysen im Spiel

In jeder Partie werden die Schussdaten und die Ballberührungsdaten wichtiger Offensivspieler nun getrackt. Diese Daten werden in den Spielen grafisch aufbereitet, wobei die Kommentatoren auf aktuelle Spielentwicklungen und die Leistung der jeweiligen Spieler eingehen.

Video: Marco Reus ist der Coverstar von FIFA 17