Der Nürnberger Markus Feulner erzielte gegen den 1. FSV Mainz 05 sein erstes Saisontor
Der Nürnberger Markus Feulner erzielte gegen den 1. FSV Mainz 05 sein erstes Saisontor
Bundesliga

Feulner-Premiere gegen den Ex-Club

Markus Feulner erzielte sein erstes Tor für den 1. FC Nürnberg - seinen zuvor letzten Bundesliga-Treffer hatte er noch für den 1. FSV Mainz 05 erzielt (im Mai 2007 beim FC Bayern München). bundesliga.de hat die Top-Fakten zum Spiel.

    Nürnberg teilte zum 250. Mal in der Bundesliga die Punkte.

    Nach dem Start mit zwei Siegen ist Mainz mittlerweile seit sechs Spielen sieglos (zwei Remis, vier Niederlagen).

    Sowohl der "Club" als auch Mainz erzielten erstmals in dieser Saison mehr als 3 Tore.

    Nürnberg kassierte beim 2:1 und 2:3 seine ersten beiden Kopfball-Gegentore der Saison.

    Mainz kassierte mit dem 3:3 sein sechstes Gegentor in der Schlussviertelstunde - Ligahöchstwert.

    Nürnberg traf erstmals in dieser Saison in den ersten 30 Spielminuten, führte sogar nach 20 Minuten schon mit 2:0.

    Das 2:1 war das 100. Auswärtstor in der Mainzer Bundesliga-Geschichte.

    Andreas Ivanschitz gab die meisten Torschüsse ab (vier) und belohnte sich mit dem Tor zum 2:3.

    Torreichste erste Hälfte: Vier Tore vor der Pause fielen außer in Nürnberg in dieser Saison sonst nur bei Borussia Mönchengladbach gegen den VfL Wolfsburg am 3. Spieltag (damals 3:1 nach 45 Minuten, Endstand 4:1).