Borussia Dortmund muss im Auswärtsspiel am Sonntag beim VfL Wolfsburg und in den nächsten sechs Wochen auf Markus Feulner verzichten.

Der BVB-Mittelfeldspieler erlitt beim Training am Donnerstag einen Teilriss des Syndesmosebandes im rechten Sprunggelenk. Das ist das Ergebnis der Kernspin-Untersuchung, die Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun am Freitag in der BG Unfallklinik in Duisburg durchführte.

Mit dieser Verletzung fällt der 27-Jährige, der zu Saisonbeginn von Mainz 05 zum BVB gekommen war, rund sechs Wochen aus. In dieser Spielzeit kam Feulner bisher auf sechs Bundesliga-Einsätze für den BVB.