Die User von bundesliga.de haben entschieden: Die Berliner Hertha steht nicht nur an der Spitze der Bundesliga, sie stellt mit drei Spieler auch das größte Kontingent für die Elf des 22. Spieltags.

Aus dem Gesamtergebnis aller Abstimmungen der bundesliga.de-User wurde die "Elf des Spieltags" zusammengestellt.

Und so sieht sie aus, die Top-Elf des 22. Spieltags:


Tor:

Christian Vander (Werder Bremen): Bremens Ersatzmann hielt famos und sicherte Werder so gegen über weite Strecken der Partie zahlenmäßig überlegene Münchner einen Punkt.

Abwehr:

Josip Simunic (Hertha BSC): Simunic verursachte kein einziges Foul und hatte neun klärende Aktionen.

Neven Subotic (Borussia Dortmund): Der Innenverteidiger gewann 70 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball.

Lucio (FC Bayern München): Mister 100 Prozent - Lucio gewann seine fünf Zweikämpfe am Ball allesamt.

Rafinha (FC Schalke 04): Rafinha traf mit seinem einzigen Schuss zur 1:0-Führung - beide Saisontreffer erzielte der Brasilianer auswärts in der 39. Minute.

Mittelfeld:

Petit (1. FC Köln): Der Kölner Regisseur gab drei Schüsse ab, von denen einer im Netz zappelte. 81 Prozent seiner Pässe kamen beim Mitspieler an.

Arnold Bruggink (Hannover 96): Bruggink erzielte das "Goldene Tor" gegen Leverkusen und gab zudem zwei Torschussvorlagen.

Elson (VfB Stuttgart): Stuttgarts Brasilianer schoss sein erstes Bundesliga-Tor und gab drei Torschussvorlagen.

Pal Dardai (Hertha BSC): Der Ungar schoss das 2:0 und brachte 95 Prozent seiner Pässe in der eigenen Hälfte zum Mitspieler.

Sturm:

Grafite (VfL Wolfsburg): Der Stürmer traf zum dritten Mal in dieser Saison mehrfach: Er netzte in seinen vergangenen fünf Einsätzen neun Mal ein.

Andrey Voronin (Hertha BSC): Der Ukrainer schoss in seinen vergangenen vier Einsätzen vier Tore. Gegen Gladbach gab er vier Schüsse aufs Tor ab.

Nutzen jetzt auch Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung einfließen zu lassen und stellen Sie am nächsten Spieltag HIER Ihre "Elf des Spieltags" zusammen.