Freiburg - Der SC Freiburg muss im Punktspiel am 7. Spieltag bei Pokalsieger Schalke 04 um den Einsatz seines Schweizer Neuzugangs Beg Ferati bangen.

Der Innenverteidiger verletzte sich bei seinem Bundesliga-Debüt am Freitag im baden-württembergischen Derby gegen den VfB Stuttgart (1:2) und musste in der 27. Minute ausgewechselt werden.

Laut einer ersten Diagnose war dem 24-Jährigen, der die Verletzung in einem eigentlich harmlosen Zweikampf mit dem Stuttgarter Nationalspieler Cacau erlitten hatte, die rechte Kniescheibe aus dem Gelenk gesprungen.