Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern muss für etwa sechs Wochen auf Verteidiger Jan Simunek verzichten. Der tschechische Abwehrspieler erlitt zu Beginn der DFB-Pokal-Begegnung des FCK gegen Arminia Bielefeld einen Adduktorenteilabriss links.

Vereinsarzt Ulrich Schmieden bestätigte am Mittwochvormittag die nach der Partie befürchtete Verletzung, die sich der viermalige Nationalspieler in seinem ersten Pflichtspiel zugezogen hat. Simunek wechselte zur aktuellen Saison vom VfL Wolfsburg zu den "Roten Teufeln" und absolvierte bisher 53
Partien in der Bundesliga für beide Vereine.